Vida

Vida lebt - weil sie gekämpft hat.

Man fand Vida bei sengender Hitze im Juli 2018 ohne Wasser und ohne Schatten gnadenlos angebunden. Sie sollte verhungern oder verdursten um sie dann wie Müll zu entsorgen. Es war wirklich Rettung in letzter Sekunde dass sie gefunden und zu Rosana ins Tierheim Burgos gebracht wurde. Einige Tage mußten wir bangen, dass sie es nicht schaffen würde.

Hat sie aber und heute ist aus der etwa 10 Jahre alten Hündin eine wunderschöne Dame geworden. Mit Gebrechen, ja, und auch will sie sich nicht mit allem und jedem abgeben. Das gilt insbesondere für Katzen, diese hat sie "zum Fressen gern"...

Vida hat leider auch Hüftgelenksdysplasie und eine starke Arthrose. Sie kann sich aber mit der entsprechenden Medikation gut bewegen. Eine gute Therapie gegen Schmerzen ist auch das beste Mittel gegen "schlechte Laune"... ;-)

Ja, eine eigene Familie wäre ein Traum, gebettet auf einem weichen Körbchen bei angenehmen Temperaturen, gehegt, geliebt und gepflegt, mit Physio und allen Maßnahmen, die das Leben erleichtern würden... Das wär´s.

Vida ist bereits kastriert und wird geimpft, gechipt, entwurmt und mit MMK-Check in allerbeste Hände anvertraut.

Gerne kann man auch eine Patenschaft für Vida übernehmen oder für sie spenden.

Vida 2.jpg
Vida11.jpg
Vida 1.jpg
Vida12.jpg